klar

Justizservice

Justizservice

Der JUSTIZSERVICE ist die zentrale Anlaufstelle des Amtsgerichts Osnabrück, die für die Entgegennahme von Erklärungen und Anträgen zuständig ist. Sie erbringt damit eine Dienstleistung für Bürgerinnen und Bürger, die nicht durch eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt vertreten sind.

Eine Rechtsberatung erfolgt im Justizservice nicht.


Öffnungszeiten des Justizservice


Wochentag/e


vormittags


nachmittags


montags bis mittwochs,
und freitags

8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

keine Sprechzeiten


donnerstags

keine Sprechzeiten

12:00 Uhr bis 16:00 Uhr




Für die Öffnungszeiten des Justizservice am Vormittag werden ab 8:00 Uhr an einem Automaten in der Vorhalle des Amtsgerichts Aufrufnummern vergeben, nach denen sich die Reihenfolge richtet. Für die Öffnungszeiten am Nachmittag können Aufrufnummern ab 11:30 Uhr gezogen werden.

Bitte halten Sie Ihre Ausweispapiere bereit.



Zuständigkeiten des Justizservice:

Der Justizservice unterstützt Sie in folgenden Angelegenheiten:


Beratungshilfeangelegenheiten

- mündliche Antragstellung
- schriftliche Antragstellung

Über diesen Link gelangen Sie zu den Formularen für "Beratungshilfeangelegenheiten" und erhalten weitere Informationen.


Betreuungssachen

- Anregung einer Betreuung
- Fixierungsanträge
- Verlängerungsanträge
- Betreuerwechsel
- Einlegung von Rechtsmitteln
- Aufwandspauschale/Aufwandsentschädigung

Formulare für Betreuungsangelegenheiten finden Sie hier


Einsichtnahme

- Akteneinsicht in Akten auswärtiger Gerichte
- Akteneinsicht in Akten anderer Behörden
- Auskunft aus dem Bundeszentralregister gemäß § 42 des BZRG


Familiensachen

- Abschriften von alten Scheidungsurteilen und Adoptionsurkunden
- Sorgerecht
- familiengerichtliche Genehmigungen
- Einbenennung/Namensänderung
- Vaterschaftsanfechtung
- Gewaltschutzanträge
- Kindergeld
- Unterbringung Minderjähriger (§ 1631 b BGB); PsychKG
- Befreiung von der Eheunmündigkeit
- Einwendungen im vereinfachten Verfahren über den Unterhalt Minderjähriger


Geld- und Werthinterlegungen

- Geld- und Werthinterlegungen nach dem Nds. Hinterlegungsgesetz (bitte beachten Sie auch die Hinweise unter Service > Hinterlegungen)

 



Gerichtsvollzieherangelegenheiten

 

Grundbuchsachen

- Erteilung von Blattabschriften
- Grundbuchberichtigungsanträge in Abt. I (Erbfall) und Abt. II
- Antrag auf Eintragung einer Sicherungshypothek

Nachlasssachen

- Erteilung von Erbscheinen
- Ausschlagungen
- Eröffnungen von Testamenten

 


Strafsachen

- Einlegung von Einspruch/Berufung
- Antrag auf Besuchserlaubnis
- Ratenzahlungsanträge
- Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens (§ 366 Abs. 2 ZPO)


Vollstreckungsangelegenheiten

- Kontenfreigabe einschließlich P-Konten
- Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse
- Prozesskostenhilfeanträge für Gerichtsvollzieherbeauftragung
- Änderung der Pfändungsfreigrenzen/Einstellung der Zwangsvollstreckung
- Räumungsschutz
- Erinnerung gegen eine Vollstreckungsmaßnahme nach § 766 ZPO


Zivilsachen und Wohnungseigentumsverfahren

- Antrag auf Einstellung der Zwangsvollstreckung
- Einspruch gegen ein Versäumnisurteil
- Klageaufnahme / Klageerwiderung / Klageanerkenntnis
- Anzeige der Verteidigungsbereitschaft
- Antrag Prozeßkostenhilfe
- Antrag im Aufgebotsverfahren
- Antrag auf einstweilige Verfügung
- Beantragung eines Mahn- oder Vollstreckungsbescheides
- Widerspruch gegen Mahnbescheid/ Einspruchs gegen Vollstreckungsbescheid
- allgemeine Auskünfte zu Mahn- und Vollstreckungssachen


Zwangsversteigerungssachen

- Einsichtnahme in Gutachten der zur Versteigerung anstehenden Grundstücke


Des Weiteren erteilt der Justizservice Auskünfte aller Art wie z. B. allgemeine Auskünfte, insbesondere zu Zuständigkeiten und Verfahrensabläufen, Formularen. Angenommen werden ferner Bescheinigungen für andere Abteilungen, Zahlungsnachweise, Sterbeurkunden, Bestallungen etc.

Schließlich können Sie Informationsmaterialien zu Betreuungen, Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten erhalten. Wenn Sie weitere Informationen zu den einzelnen Abteilungen des Amtsgerichts Osnabrück wünschen, dann können Sie sich informieren über den nachstehenden Link.


Die Anweisungsstelle für Zeugen und Sachverständige im Justizservice ist ganztägig besetzt. Sie erreichen den Justizservice ganztägig unter der Telefonnummer 0541 315-2222

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln